ROAD STAR cyclo L5e

Die Lernsoftware ROAD STAR cyclo L5e eröffnet eine neue Ära und revolutioniert die Ausbildung und die Verbesserung der Verkehrssicherheit. In Verbindung mit SIMUSCOOTER lernt der Fahranfänger fast alle möglichen Verkehrssituationen in der Simulation und wird bestens auf den realen Umgang im täglichen Straßenverkehr vorbereitet. Im Zusammenspiel zwischen dem Fahrlehrer und der Ausbildungssoftware können über 5.000 Kombinationen im Straßenverkehr erstellt und trainiert werden, die Lernsoftware wird dadurch zu einem einzigartigen Produkt.

Mit diesem Programm können die Fahrsequenzen unter verschiedenen Winkeln nach der Fahrt im Replay angeschaut werden. Das Softwaretool erlaubt dem Ausbilders eine Darstellung der befahrenen Wege unter Angabe der Reaktionszeiten, Bremswege und zeigt u.a. den Bremsweg im Falle eines Unfalls an. Außerdem ist es möglich die eigene Fahrweise mit der eines unter Alkoholeinfluss stehenden Fahrers zu vergleichen.

Der Benutzer kann zeitgleich (während des Ablaufs der Szene)
– den Reifenzustand seines Fahrzeugs verändern
– den Ablauf der Szene anhand eines Variationssystems verändern
– Pannen hervorrufen (z.B. Platzen eines Reifens, Bremsausfall)
– Beeinflussungen simulieren (reduziertes Sichtfeld, Fahren unter Alkoholeinfluss)

Während der Fahrt, sieht der Fahrer sein Armaturenbrett mit der Geschwindigkeitsangabe und seine Rückspiegel. Die Fahrsequenzen im Simulator werden systematisch mit dem Videorekorder aufgenommen. Mögliche Abspielfunktionen: Wiedergabe im Schnelldurchlauf, Zeitlupe, Standbild, Pause, Endlosmodus. Die Benutzung der Kameras im Expert-Modus erlaubt unterschiedliche Betrachtung Ansichten. Die Analysephasen sind automatisch und die Blickwinkel sind je nach Übung programmiert. Mögliche Abspielfunktionen sind anderer Blickwinkel, einstellbar über die Innenansicht und über die Aussenansicht.

Wählen Sie zwischen 5 Kameraeinstellungen aus
Kamera 1: Innansicht
Kamera 2: Seitenansicht
Kamera 3: Außenansicht von Hinten
Kamera 4: die Position der Kamera wird blockiert.
Kamera 5: die Kamera dreht sich fortlaufend um das Fahrzeug.

Fahren unter Alkoholeinfluss in der Simulation
Es ist möglich eine Fahrt unter Alkoholeinfluss zu simulieren. Dabei wird eine bereits bestehende Videoaufnahme des Benutzers verwendet. Das „Geisterfahrzeug“ stellt die Fahrt nach, die der Fahrer mit einen Blutalkoholspiegel von 0,2 g/l, 0,5 g/l, 0,8 g/l oder 1,2 g/l absolviert hätte. Um einen dieser Wert auszuwählen, muss man zur Aktivierung oder Deaktivierung lediglich auf das entsprechende Feld klicken. Die simultane Darstellung der Reaktion- und Bremswege mit und ohne Alkoholeinfluss erlauben den Vergleich der Verhaltensweisen und Auswirkungen.

Das Ziel dieser Übung ist es, den Fahranfänger mit dem Fahren auf einem Simulator auf abgesteckter Fahrbahn an den Straßenverkehr zu gewöhnen. Zu jederzeit können verschiedene Parameter über das Menü eingestellt werden über weitere 4 Untermenüs: Der Benutzer kann hier den Luftdruck für jeden Reifen seines Fahrzeugs bestimmen, welches die Fahrweise und den Kraftstoffverbrauch beeinflusst. Der Benutzer kann jederzeit im Laufe der Übung eine oder mehrere Ereignisse programmieren: z.B. das Platzen eines Reifens, Ausfall der Bremsen, etc.. Der Fahrer muss sich dementsprechend verhalten. Jedes Ereignis kann durch erneutes Anklicken deaktiviert werden. Der Benutzer kann den Ablauf der Ereignisse in der Szene verändern. Er hat die Wahl zwischen 3 Versionen: die Hauptszene (ohne Veränderungen), den Zufallsmodus und er kann sein Sehvermögen auf dem Simulationsbildschirm verringern, oder ein Fahrverhalten unter Alkoholeinfluss erstellen. Das Ziel dieser Übung ist es, sich an das Fahren eines Simulations-Skooters auf abgesteckter Fahrbahn zu gewöhnen. Der Fahrer muss eine Runde auf der Piste absolvieren. Herausforderungen an den Fahrer zum sicheren Fahren werden gesetzt durch z.B. Erzwungene Bremsung, Sicherheitsabstand, Ausweichmannöver, Wahrnehmung aller Indizien, erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr, Reaktionszeit und Halteweg, Kolonnenfahren, Fahrbahnwechsel, Wildwechsel, etc.