SIMULATOREN

MOTORROLLERoooooMOTORRADoooooPKW1oooooPKW2oooooPKW3oooooLKW/BUS1oooooLKW/BUS2
Unsere Simulatoren sind anerkannt für die Führerscheinausbildung (STARS AE), Verkehrssicherheitstraining (ROAD STAR), ECO-Driving-Training für fahrökonomisches und krafstoffreduziertes Fahren (GREEN CAR) + (STARS ECO). LKW und BUS (ROAD STAR PL) Simulatoren entsprechen der EU-Richtlinie und sind für Europa zertifiziert für die Führerscheinausbildung, Berufskraftfahrergrundqualifikation und für die Berufskraftfahrerweiterbildung. Neueste Technik, Komfort und Softwareprogramme ermöglichen ein Training und Ausbildung auf dem neuesten Stand. Jeder Simulator kann online auf Fehler überprüft  werden und reduziert dadurch die Betriebs- und Wartungskosten erheblich. Ein absoluter Gewinn für jede Fahrschule und für jeden, der „up to date“ bleiben möchte. Unser Leasing Kalkulator errechnet Ihnen immer die passende Lösung, unterm Strich ein echter Gewinn für jede Fahrschule, die auf dem neuesten Stand der Technik präsent sein möchte. Auch Berufskraftfahrer profitieren davon, gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Anhang 1 dürfen „leistungsfähige Simulatoren“, die sich in Übereinstimmung mit dem EG-Recht befinden, für die fahrpraktischen Übungen eingesetzt werden.

In Touch with the Future
Auch wirtschaftlich rechnet sich der Einsatz unserer Fahrschulsimulatoren und Software. Das praxisnahe Trainingssystem erhöht die Qualität der Schulungen deutlich, egal ob für Fahrschulanfänger, Wiederholungsschüler oder Berufskraftfahrer. Für eine noch intensivere und realistischere Ausbildung sorgen Virtual Reality Umgebungen sowie 3D Zeit reelle Videosequenzen.

Das klassische Schulungsangebot wird durch einen Fahrsimulator erweitert. Dieser soll Fahrschüler auf ihre ersten Fahrstunden vorbereiten und ihnen die Angst vor dem Straßenverkehr nehmen, um sie mit mehr Sicherheit in die ersten Praxisstunden starten zu lassen. Zusätzlich werden insbesondere sehr unsichere Personen angesprochen, die im klassischen Fahrschulwesen einen erheblichen Mehraufwand an Fahrstunden benötigen würden, die durch den Einsatz des Fahrsimulators minimiert werden können. Die Nutzung des Simulators kann in “Einheiten” angeboten werden. Diese können dann am Gerät “abgefahren” werden. Der Simulator stellt in der ersten bis zur siebten Fahrstunde oder während die Praxiseinheiten begonnen haben, eine Erleichterung für beide Seiten, sowohl Fahrschüler als auch Fahrlehrer, dar. Der Schüler wird sicher und spielerisch an die Praxis herangeführt und kommt nicht vollkommen unvorbereitet im Neuland “Praxis” an. Das vereinfacht dem Fahrlehrer die ersten Stunden im Auto, da fast jede Verkehrssituation bereits im Fahrunterricht simuliert werden kann.

Ihre Vorteile:
– Simulatoren sind umweltfreundlich und jederzeit verfügbar
– Verringert die Angst vor den ersten Fahrstunden
– Benzinsparendes und gewinnbringendes Wirtschaften durch leistungsfähige Simulatoren
– Fahrschulen leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum sicheren und umweltfreundlichen Fahren
– Auswertung der Fahrergebnisse, gezieltes Training durch Videoaufzeichnung
– Mehr Sicherheit bei der Prüfung durch effektives Learning by Doing
– Weniger Stunden im Straßenverkehr für Trainer und Fahranfänger
– Auslastung des Trainers bei mehr Probanden
– Gewinnbringendes Konzept für Fahrschulen